••• ACHTUNG! ••• Aufgrund der aktuellen Situation bezüglich „Corona Virus“, sind alle Veranstaltungen im Johanniter-Haus Dietrichsroth bis auf Weiteres abgesagt. •••

Mitgliederbrief Dezember 2020 Drucken

Aktuelles und Wichtiges aus unserem Verein!


Liebe Mitglieder, liebe Gönner und Unterstützer!

Das Jahr 2020 neigt sich schon wieder dem Ende!  Ein Jahr voller Entbehrungen und Kontaktsperren!


Für die Bewohnerinnen/Bewohner und Mitarbeiterinnen/Mitarbeiter in Pflegeheimen eine der größten Herausforderungen der vergangenen Zeit. Die strikte Einhaltung der Hygiene- und Abstandsvorschriften brachte das Johanniter-Haus Dietrichsroth an Grenzen, aber niemals darüber hinaus. Trotz der sehr schwierigen Phase wurde bisher die „Jahrhundert“ Pandemie gut gemeistert.

Allerdings litten unsere Bewohner*innen sehr unter der Isolation! Keine oder nur wenige Kontakte zu Familienangehörigen, Verwandten und Freunden. Auch die beliebten Ausflüge, (Restaurant- und Cafe-Besuche) Musik- und Tanzveranstaltungen, die den Bewohnern immer sehr viel Freude bereitet haben, konnten nicht wie gewohnt durchgeführt werden.


Unsere Planung für das Jahr 2020 mussten wir der aktuellen Situation anpassen!


Durch Ihre Unterstützung war es uns aber wieder möglich, vielen Bewohnerinnen und Bewohnern Wünsche zu erfüllen und den isolierten Alltag etwas abwechslungsreicher zu gestalten.

So konnten die meisten der Herzenswünsche aus der Weihnachtsaktion 2019 erfüllt werden, andere, bei denen es um Ausflüge und Restaurantbesuche ging, mussten wegen Corona leider in das kommende Jahr verschoben werden.

Um nur einige zu nennen: Rasierapparate, Bekleidung, Pflegemittel, Parfüms, süße Leckereien und Frisierbesuche konnten übergeben bzw. erfüllt werden.

Zu Ostern hat der Vorstand als kleine Aufmerksamkeit für Bewohner*innen und Mitarbeiter*innen Schokohasen und Ostereier verpackt und zum Verteilen an Frau Roettger –Einrichtungsleitung übergegeben.

Der Hilferuf nach MundNasenSchutzMasken von Frau Roettger kam bei uns an und mit dem zur Verfügung gestellten Material habe ich schnell im Bekanntenkreis Damen gefunden, die sofort bereit waren zu helfen und Masken nähten. So konnten wir sehr zügig über 300 waschbare MNSMasken für Bewohner und Mitarbeiter abliefern. Auch an dieser Stelle ein herzliches Dankeschön stellvertretend an Sabine Hilpert-Ziemer.

Da Musik- und Tanzveranstaltungen im Haus nicht möglich und die Musikeranzahl wegen der Coronaregeln begrenzt war, hat sich Helmut Sauer (Gitarre) mit Sohn Peter (Bass und Saxophone) selbsternanntes „Corona-Duo“ bereit erklärt, Open Air Konzerte zu veranstalten. Zu Beginn noch im Bereich der Hofeinfahrt, wo an Fenstern und auf Balkonen die Bewohner*innen der Musik zuhörten und mitsangen.

Mit steigenden Temperaturen wurden die Konzerte in den Garten verlegt. Hier fanden dann auch Lesungen mit der Autorin Monika Salomon aus dem Buch „Warme Milch mit Honig“ (lustige Geschichten aus dem täglichen Leben) und musikalischer Untermalung durch Helmut Sauer statt. Zur Ergänzung der hauseigenen Bibliothek haben wir einige Bücher übergeben. Auch auf den Kerbfrühschoppen mit Musik, Bratwurst und guter Laune musste niemand verzichten. (Fand immer Kerbdienstag auf Einladung der Stadt Dreieich im „Hausmann Festzelt“ statt) Um dem Geschehen den richtigen Kerbcharakter zu verleihen, übergab die Bürgerhilfe eine „Kerbfahne“. Sommer- und Oktoberfest mit Highlights wie Überraschungsgast „Trude Herr“ alias Dirk Tomaka und „Alpakas zum Anfassen“ sowie musikalischer Gestaltung durch das „Corona-Duo“ Helmut und Peter Sauer.

Durch den Kauf eines Pavillons konnten weitere drei, dringend benötigte, Besucherplätze geschaffen werden. Zur digitalen Kontaktaufnahme mit Angehörigen haben wir, vom Kreis Offenbach zur Verfügung gestellten, Tablets an das Haus übergeben. Hier möchten wir Herrn Landrat Oliver Quilling ein Dankeschön aussprechen.

Auf Initiative der Bürgerhilfe und Unterstützung von Eltern und Schüler der Weibelfeldschule wurden liebe Grüße in Form von Briefen und Karten an die Bewohnerinnen und Bewohner übergeben.

Auch der Eiswagen vom Hofladen Lenhardt kam einige Male zum Einsatz und erfreute Bewohner*innen und Mitarbeiter*innen gleichermaßen wieder mit leckerem Bauernhofeis.

Gerade in dieser für alle sehr schweren Zeit ist Abwechslung sehr wichtig! So haben wir unsere Zirkusveranstaltung, die nunmehr seit 5 Jahren im November stattfindet, kurzerhand vorgezogen und ins Freie verlegt. Die Möglichkeit bestand, da Zirkusveranstaltungen im Zelt alle abgesagt werden mussten und die Akteure zur Verfügung standen. Eine außergewöhnliche Win-Win Veranstaltung im Garten des Johanniter-Haus Dietrichsroth für Bewohner und den Circus Barus. Zu den akrobatischen Darbietungen, Tiervorführungen konnte, da Freiluftveranstaltung, zum ersten Mal eine atemberaubende Feuershow gezeigt werden. Abgerundet wurde die Veranstaltung durch die musikalische Begleitung von Helmut und Peter Sauer. Bis heute sind Ausflüge und Restaurantbesuche nicht möglich, daher haben wir ein Dinner mit Tischmusik unterstützt. Für Bewohnerinnen und Bewohner wurde eine sehr schöne Atmosphäre geschaffen und ein vorzügliches Menü serviert.

Zum ersten Advent hat die Bürgerhilfe wieder ihren Weihnachtsbaum im Foyer des Hauses geschmückt und unsere Baumanhänger für die diesjährigen „Herzenswünsche 2020“ zur Weiterleitung an die Bewohner*innen übergeben.

Geplant war zudem vom Haus ein Weihnachtsmarkt, der aber leider von der Stadt Dreieich, wegen der hohen Corona-Zahlen und möglicher Ansteckungsgefahr, abgesagt werden musste.


Trotz der schwierigen Situation und Kontaktbeschränkungen konnten wir wieder mit wunderbaren Aktivitäten im Johanniter-Haus Dietrichsroth für Abwechslung und Unterhaltung sorgen.


Für das kommende Jahr bleibt uns zu wünschen, dass die Pandemie soweit eingeschränkt werden kann und unsere Bewohner*innen wieder ein ungezwungenes,  sorgenfreies Leben führen können.


Vielen Dank für Ihre langjährige Treue, Unterstützung und Zusammenarbeit!

Wir wünschen Ihnen und Ihren Familien ein besinnliches und
erholsames Weihnachtsfest und für das neue Jahr 2021 alles Gute,
Glück, Erfolg, Gesundheit und bleiben Sie uns gewogen!


Mit freundlichen Grüßen



Maritta Sauer
Vorsitzende